Show Less
Restricted access

Hoheitsrechtliche Streitigkeiten zwischen den Kölner Erzbischöfen und der Stadt Köln auf Grundlage reichskammergerichtlicher Verfahren des 16. und 17. Jahrhunderts

Series:

Kathrin Dirr

Aus dem Inhalt: Die Rechtsstellung der Stadt Köln gegenüber den Kölner Erzbischöfen – Das «Reichsstadtprivileg» Kaiser Friedrich III. – Huldigung und Einreiten – Die Reichsstandschaft der Stadt Köln und ihre Eintragung in die Reichsmatrikel – Die städtische Teilnahme an den Kreistagen – Die städtische Autonomie – Der «Große Schied» als Urkundenbeweis – Rekonstruktion der reichskammergerichtlichen Rechtsauffassung – Jurisdiktionsstreitigkeiten im Kölner Burgbann – Territoriale Zugehörigkeit des Kölner Burgbannes – Die Hoheit über die örtlich zuständigen Gerichte.