Show Less
Restricted access

Ideologie der Form

Series:

Kálmán Kovács

Aus dem Inhalt: Hans-Georg Kemper: «Form ist Wollust». Zur Semantik der Form vom Barock bis zum Expressionismus – Kálmán Kovács: Heines «regelwidrige» Rhetorik. Grenzverletzung in der Metapher – Zoltán Szendi: Zykluskompositionen in der Lyrik Rilkes – Beatrix Kricsfalusi: Die erbarmungslose Welt der Text(il)arbeit. Elfriede Jelinek: «Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte, oder Stützen der Gesellschaften» – Eszter Pabis: Anmerkungen zur literarischen Polyphonie und zur sprachlichen Hybridisierung in der deutschsprachigen Prosa der Schweiz des 20. Jahrhunderts – Andrea Horváth: Ideologie der Formlosigkeit. Zur «écriture féminine» – Karl Katschthaler: Engführung. Die ästhetischen Stimmen von Adorno und Deleuze/Guattari – Erzsébet Berta: «Form follow funktion» oder «form follow fiktion»? Die Ideologisierung der architekturalen Form am Beispiel politischer und poetologischer Plädoyers für und gegen die europäische Architekturmoderne.