Show Less
Restricted access

Thage

Malerei zwischen Konvention und Avantgarde

Semirah Heilingsetzer

Das umfangreiche künstlerische Werk von Erich Thage (1939-1967) entstand in nur wenigen Jahren und spiegelt die intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Strömungen der 1950er/60er Jahre wider. Die Suche nach neuen Lösungen führt Thage schließlich zu einem markanten, eigenständigen Stil, der im Kontext der Wiener Avantgarde zu sehen ist.
Aus dem Inhalt: Wilfried Skreiner: Einleitung (gekürzter Abdruck) – Drago J. Prelog: Vorwort – Drago J. Prelog: Mein Freund Erich – Semirah Heilingsetzer: Stilbrüche. Die stilistische Vielfalt in Thages Werk – Barbara Baum: Erich Brauner Thage - Malerei zwischen Konvention und Avantgarde. Über die «Symptomatik» einer Künstlergeneration.