Show Less
Restricted access

Migration und Mehrsprachigkeit

Werner Wiater and Gerda Videsott

Aus dem Inhalt: Werner Wiater: Migration: Daten, Fakten, Hintergründe – Peter J. Weber: Sprachenökonomische und sprachenpolitische Rahmenbedingungen der Mehrsprachigkeit in Regionen der Europäischen Union – Peter Hans Nelde: Minderheiten und europäische Sprachpolitik – Herbert Christ: Mehrsprachigkeit und Mehrkulturalität: Über die Rolle des Fremdverstehens beim Fremdsprachenlernen – Konrad Ehlich: Sprachaneignung und deren Feststellung bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund: Was man weiß, was man braucht, was man erwarten kann. Ein Blick auf den Kenntnisstand und die Praxiserfordernisse – Michel Candelier: «L’éveil aux langues» - ein pluraler Ansatz zu Sprachen und Kulturen und was man sich davon in verschiedenen Kontexten versprechen kann – James A. Coleman: Multilingualism in contexts: the relativity of time and space – Turid Trebbi: Plurilingualism versus monolingualism: a paradigmatic shift in language didactics? – Stefania Ferrari: Learning in Italian as a second language – Nicoletta Penello/Diana Vedovato: The role of L1 dialect-Italian in L2 teaching: perspectives of comparative grammar – Michaela Bentz: Das Donauschwäbische zwischen Sprachkontakt und Standardsprache – Charlotte Hoffmann: Die Literalitätsaneignung im Kontext mehrsprachiger Migranten – Nadja Kerschhofer-Puhalo: Erstsprachliche Lautwahrnehmung und ihr Einfluss auf den Schriftspracherwerb in der Zweitsprache – Sonja Rossi: Neuronal mechanisms while listening to native and non-native phonotactics – Manfred F. Gugler: Two native languages in one brain – Gerda Videsott: Gedanken zur neurolinguistischen «Mehrsprachigkeit» – Werner Wiater: Schlussgedanke: Mehrsprachigkeit und Didaktik.