Show Less
Restricted access

Was bleibt?- Das politische Wirken und Vermächtnis von Dr. Fred Sinowatz

Series:

Linda Martina Zeiler

Diese Publikation setzt sich mit dem politischen Wirken und Vermächtnis des ehemaligen sozialdemokratischen Bundeskanzlers Österreichs, Dr. Fred Sinowatz (1929-2008), auseinander. Ausgehend von einer kurzen biographischen Darstellung sowie einem Einblick in sein politisches Grundverständnis werden die Stationen seiner politischen Laufbahn – z. B. sein langjähriges Wirken in der burgenländischen Landespolitik (1954-1971), seine Verdienste als Unterrichts-, Sport- und Kulturminister (1971-1983) sowie seine Tätigkeit als Bundeskanzler (1983-1986) und als SPÖ-Bundesparteivorsitzender (1983-1988) beleuchtet. Des Weiteren werden auch Motivation und Auswirkung seines Rückzuges aus der Politik einer genaueren Betrachtung unterzogen sowie ein kurzer Überblick über die oft damit in Zusammenhang gebrachte «Waldheim-Affäre» gegeben.
Inhalt: Die Person Fred Sinowatz – Der Politiker Fred Sinowatz – Politische Grundwerte und Politikverständnis – Sinowatz «Burgenlandjahre» (1954-1971) – Sinowatz als Bundesminister für Unterricht und Kunst in der «Ära Kreisky» (1971-1983) – Sinowatz als Bundeskanzler (1983-1986) und Bundesparteivorsitzender der SPÖ (1983-1988) – Die «Waldheim-Affäre» – Rückzug aus der Politik.