Show Less
Restricted access

Führung und Qualitätsmanagement in beruflichen Schulen

Triangulative Fallstudien zum Führungsverständnis und Führungshandeln einzelschulischer Führungskräfte

Series:

Cornelia Wagner

Im Rahmen triangulativer Fallstudien an sieben Berliner beruflichen Schulen wird das Führungsverständnis und -handeln der einzelschulischen Führungskräfte vor dem Hintergrund erweiterter einzelschulischer Selbstverantwortung und verstärkter Qualitätsforderungen untersucht. Die empirischen Befunde beziehen sich auf Lehrkräftebefragungen sowie auf Gruppendiskussionen mit Schul- und Abteilungsleitungen. Die Ergebnisse zeigen u. a.: Das Führungsverständnis der befragten Führungskräfte richtet sich zentral auf das Qualitätsmanagement, auf die strategische Ausrichtung der schulischen Angebote und auf den Erhalt der inneren Leistungsstruktur. Die Zufriedenheit der Lehrkräfte ist hingegen von der wahrgenommenen Unterstützung durch das Führungshandeln abhängig.
Inhalt: Führung und Management – Leitvorstellungen zum einzelschulischen Führungshandeln – Entscheidungsräume für einzelschulische Führungskräfte im Rahmen erweiterter Selbstverantwortung – Qualitätsmanagement als einzelschulische Führungsaufgabe – Lehrkräftebefragung zum Führungshandeln – Gruppendiskussionen zum Führungsverständnis mit Schul- und Abteilungsleitungen.