Show Less
Restricted access

Drittmittelforschung - Chancen, Risiken und Praxisprobleme

Series:

Saskia Misera

Als Drittmittelforschung wird die universitäre Forschung bezeichnet, die nicht aus den der Hochschule zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln, sondern mit Mitteln Dritter – z. B. von Bund und Ländern, Stiftungen oder der Industrie – finanziert wird. Diese Arbeit bietet einen umfassenden und anwendungsbezogenen Überblick über die rechtlichen Fragen, die im Zusammenhang mit der Drittmittelforschung auftreten. Es werden die relevanten Probleme aus den Bereichen Hochschulrecht, Verfassungsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Beamtenrecht sowie gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht dargestellt und Lösungsansätze aufgezeigt. Im Anhang finden sich Musterverträge und Drittmittelrichtlinien. Die Untersuchung bietet damit eine Art wissenschaftliches «Handbuch» des Rechts der Drittmittelforschung.
Aus dem Inhalt: Bedeutung der Drittmittelforschung – Anteil der Drittmittel am Gesamtforschungsbudget – Vor- und Nachteile – Chancen und Risiken – Hochschulrecht – Verfassungsrecht – Strafrecht – Steuerrecht – Beamtenrecht – Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht – Rückforderung von Drittmitteln – Musterverträge.