Show Less
Restricted access

Verbesserung der Zielvereinbarungsqualität bei variabler Vergütung von mittleren Führungskräften

Series:

Volker Gesmann

Mit der Verbreitung variabler Vergütungssysteme als zentrales Element moderner Management-systeme sind Zielvereinbarungen zu einem Standard in der Unternehmenspraxis geworden. Die Arbeit widmet sich dem Thema Zielvereinbarungsqualität bei variabler Vergütung im mittleren Management aus drei verschiedenen Perspektiven. Aus wissenschaftlich-theoretischer Sicht wird eine neue Systematik von Bewertungskriterien für die Qualität von Zielvereinbarungen hergeleitet. Als konzeptionelle Weiterentwicklung ist ein neues Vorgehenskonzept zur Operationalisierung strategischer Ziele erarbeitet worden. Aus empirischer Sicht beinhaltet die Arbeit eine quantitative Feldstudie zur Wirkungsanalyse von Zielvereinbarungen. Aus jedem der drei Themenkomplexe werden konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet. Als Zielgruppe steht dabei jeweils das mittlere Management im Vordergrund.
Inhalt: Bewertungskriterien für die Qualität von Zielvereinbarungen – Vergütungssysteme im mittleren Management – Operationalisierung strategischer Ziele – Vorgehenskonzept für eine Werttreiberanalyse – Motivationseffekte von Zielvereinbarungen bei variabler Vergütung – Clusteranalyse zur Typisierung von Zielvereinbarungsparteien.