Show Less
Restricted access

Zweisprachigkeit und Schulerfolg

Das Beispiel Burgenland

Series:

Klaus-Börge Boeckmann

In dieser Studie wird durch eine quantitative Erhebung des Schulerfolgs zweisprachiger Schüler und Schülerinnen im Burgenland und eine Serie von narrativen Interviews die Hypothese bekräftigt, daß Zweisprachigkeit unter Umständen positive Auswirkungen auf die kognitive Entwicklung haben kann. Nachteile von Zweisprachigkeit konnten nicht beobachtet werden. Zweisprachige Schüler und Schülerinnen hatten fast durchweg einen höheren Schulerfolg aufzuweisen als einsprachige. In gewissen Kontexten brachte der Besuch von zweisprachigen Schulen aber auch einsprachigen Schülern und Schülerinnen Vorteile. Eine Analyse der Stärken und Schwächen des aktuellen Systems liefert die Grundlagen für mögliche Verbesserungen und Weiterentwicklungen mehrsprachiger Schulen im Burgenland.
Aus dem Inhalt: Zweisprachige Schulmodelle international - Zweisprachige Schulen im Burgenland: Geschichte, rechtliche Lage, Statistik, Unterrichtspraxis - Noten und Schullaufbahnen von Ein- und Zweisprachigen - Probleme und Entwicklungsperspektiven.