Show Less
Restricted access

Die Vorstellung vom «Wohnen Gottes inmitten seines Volkes» in der Priesterschrift

Zur Heiligtumstheologie der priesterschriftlichen Grundschrift

Series:

Susanne Owczarek

Gegenstand der Arbeit ist die traditionsgeschichtliche Untersuchung der in der Priesterschrift belegten Vorstellung eines Wohnens Gottes inmitten der Israeliten und ihre theologiegeschichtliche Einordnung. Ziel der Untersuchung ist die Interpretation der Heiligtumsvorstellung der Priesterschrift als eines wesentlichen Ansatzes des biblischen Verständnisses von Gottes Gegenwart bei seinem Volk, die sowohl für das nachalttestamentliche Judentum als auch für das neutestamentliche Verständnis von Tempel und Kult von eminenter Bedeutung war.
Aus dem Inhalt: Die priesterschriftliche Sinaierzählung von Ex 25-31. 35-40 und ihre literarische Schichtung - Die traditionsgeschichtliche Einordnung der literarischen Schichtung in Ex 25-29 - Die traditionsgeschichtlichen Voraussetzungen von Pg in der Verkündigung des Exilspropheten Ezechiel - Exegese der Heiligtumstheologie der priesterschriftlichen Grundschrift.