Show Less
Restricted access

«Wir haben uns das so vorgestellt: ...»

Konstruktivistische didaktische Prinzipien als Möglichkeit, Chemieunterricht mädchenorientierter zu gestalten?

Series:

Ursula Adolphy

In der zur Zeit wieder neu geführten Koedukationsdiskussion wird unter anderem die Frage nach einer Veränderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts gestellt mit dem Ziel, ihn für Mädchen attraktiver zu gestalten. In dieser empirischen Untersuchung wird in einem Versuchs-/Kontrollgruppendesign mit einer Kombination aus quantitativen und qualitativen Methoden überprüft, inwieweit eine konstruktivistische Konzeption von Unterricht Möglichkeiten eröffnet, das Fach Chemie den Mädchen näherzubringen und Geschlechtsrollenklischees zu relativieren.
Aus dem Inhalt: Geschlechtsspezifische Interaktionen - Schülerinnen im naturwissenschaftlichen Unterricht - Evaluation einer Unterrichtseinheit zur Teilchenstruktur der Materie.