Show Less
Restricted access

Architektur und bildende Kunst im Baltikum um 1900

Series:

Elita Grosmane, Brigitte Hartel, Juta Keevallik and Bernfried Lichtnau

Die kulturellen Ereignisse und Entwicklungen im Baltikum um 1900 waren eng mit dem wirtschaftlichen Aufschwung und der stark zunehmenden Internationalisierung und Emanzipierung des öffentlichen Lebens verbunden. Es fand eine Selbstfindung der baltischen Staaten nach jahrhundertelanger Abhängigkeit von anderen Staaten statt. Die Kunststile wechselten sich in rascher Folge ab oder wurden miteinander verbunden; die nationalen Traditionen erlebten eine Renaissance. Das multikulturelle Gedankengut (Lettland, Estland, Schweden, Deutschland, Rußland) spiegelt sich in den Formen, Inhalten und Symbolen der Architektur und der bildenden Kunst eindrucksvoll wider. 14 Autoren versuchen, diese spannungsreiche Zeit mit meist bisher unerschlossenen Dokumenten aus den Museen und Archiven Lettlands und Estlands näher zu erforschen.
Aus dem Inhalt: Edduards Kļaviņš: Die Kunst in Riga um 1900. Ein Überblick – Silvija Grosa: Die Fassadenausstattung und Interieure der Rigaer Häuser um 1900 – Elita Grosmane: Der Paradigmenwechsel in der Rekonstruktion des Rigaer Domes um die Jahrhundertwende 1900 – Ojars Sparitis: Die ersten Sängerfestbauten in der Architektur Lettlands – Rihards Pētersons: Die Architektur des Kurortes Jūrmala bei Riga zu Anfang des 20. Jahrhunderts – Dainis Bruģis: Architektur der Schlösser Lettlands um 1900 – Ene Lamp: Deutscher Expressionismus und estnische Kunst. Kunstkontakte – Tiina Abel: Introduktion und Epilog. Zwei Anfügungen zur Darstellung der Abwandlung der Düsseldorfer Malerschule in der estnischen Kunst – Rein Loodus: Die ersten Ausstellungen der zeitgenössischen deutschen Kunst in Estland und ihre Rezeption (um 1900) – Valdis Villerušs: Eine Einsicht in die Novitäten der graphischen Gestaltung der Presse Lettlands in der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert – Juta Keevallik: Verbreitung der Informationen über die Kunst im deutschbaltischen Schrifttum in Estland um 1900 – Kristiāna Ābele: Ein Maler aus Mitau. Die Kunst Johann Walters um 1900 und ihr Forschungsstand in der lettischen Kunstgeschichte – Janīna Kursīte: Neomythizismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Einige Parallelen in der lettischen Literatur und bildenden Kunst – Karin Hallas: Das Tallinner Mietshaus: Vom Historismus bis zum Jugendstil.