Show Less
Restricted access

Musik und Dasein

Eine existenzialanalytische Interpretation der Musik

Series:

Bernhard Schleiser

Mit den begrifflichen Mitteln der von Martin Heidegger in Sein und Zeit entwickelten fundamentalontologischen Analytik des Daseins wird hier der Versuch unternommen, das Spezifische der Musikalität aus dem Phänomenkomplex der Musik hervorzuheben. Die existenziale Dimension des Hörens auf das Klingen der Welt bildet den Horizont, in dem Musik erst zu sich selbst kommen kann und die bloße Vorhandenheit des Gegenständlichen überspringt. Die Möglichkeit zu diesem Übersprung erschließt den Raum für die Offenheit des musikalischen Hörens und die Freiheit im Umgang mit dem musikalischen Material von Musik. Der Grund der Musikalität von Musik wird nicht in einer Eigenschaft des Subjektes oder der Beschaffenheit des Objektes der Musik gesehen, sondern der Grund der Musikalität liegt in einem Modus des existenzialen Hörens auf das In-der-Welt-sein des Daseins selbst.
Aus dem Inhalt: Musik in der Welt - Die Zeit der Musik - Ontologie der Musik - Existenzialität des Musikalischen.