Show Less
Restricted access

Auswirkungen eigenkapitalersetzender Sachwertüberlassungen auf Grundpfandrechtsgläubiger des Gesellschafters

Series:

Stefan Suchan

Das Eigenkapitalersatzrecht hat durch die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes eine Ergänzung dahin erfahren, daß die für Gesellschafterdarlehen geltenden Regeln auch Anwendung finden, wenn der Gesellschafter seiner Gesellschaft einen Gegenstand zu Gebrauch und Nutzung überläßt, den die Gesellschaft von einem gesellschaftsfremden Dritten nicht oder nicht zu den vereinbarten Bedingungen erhalten hätte. Die Arbeit widmet sich der Frage, ob und gegebenenfalls wie Grundpfandrechte an Gesellschaftergrundstücken von dem eigenkapitalersetzenden Charakter der Gebrauchsüberlassung dieser Grundstücke an die Gesellschaft betroffen werden. Ausgehend von den einschlägigen zivilrechtlichen Vorschriften wird der Umfang des grundpfandrechtlichen Haftungsverbandes bestimmt. Die nachfolgende Analyse des Adressatenbereiches der Regeln des Eigenkapitalersatzrechtes dient der Kontrolle der gewonnenen Ergebnisse.
Aus dem Inhalt: Behandlung von Sachwertüberlassungen im Eigenkapitalersatzrecht - Auswirkungen eigenkapitalersetzender Nutzungsüberlassungen auf Bestellung und Haftungsverband eines Grundpfandrechtes - Adressatenkreis des Eigenkapitalersatzrechtes - Wertersatzpflicht des Gesellschafters.