Show Less
Restricted access

Unterrichtsbesprechungen in der Deutschlehrerausbildung

Falluntersuchungen zur Ausbildungspraxis im Grundschullehramt

Series:

Susanne Gölitzer

Grundschullehrer brauchen fundiertes Fachwissen über den Erwerb von Sprache und Schriftsprache, den Gebrauch von Sprache, die Textstrukturen und die Interpretationsmöglichkeiten von Texten, die Grundzüge der Orthographie und der Grammatik. Sie müssen aber auch täglich das, was sie wissen, in die Praxis umsetzen. Ob die zweite Ausbildungsphase zum Lehrer bei der Bewältigung dieser Praxis hilft oder eher einer Professionalisierung hinderlich ist, wird mit Hilfe der Analyse von Tonbandprotokollen aus dem Referendariat nach der objektiven Hermeneutik untersucht. Die analysierten Lehrprobenbesprechungen, Verordnungen und Rahmenpläne geben Aufschluß darüber, welche Vorstellungen zum guten Unterricht die Ausbildung regieren und wie wenig sie zur Vorbereitung auf eine Praxis dienen.
Aus dem Inhalt: Lehrproben als exemplarische Vorführungen guten Unterrichtens - Diskussionen von Unterrichtskonzepten und -modellen im Hinblick auf Professionalisierung - Analyse von Lehrprobenbesprechungen nach der objektiven Hermeneutik - Ausbildung und Praxis.