Show Less
Restricted access

Die Ausstrahlungen des Umwandlungsgesetzes auf Spaltungen nach traditionellem Recht

Series:

Jens Kollmar

Mit Erlaß des Umwandlungsgesetzes 1995 schuf der Gesetzgeber eine erleichterte Möglichkeit zur Umstrukturierung von Unternehmen. Die Regelungen des UmwG bestehen jedoch nur neben den bisherigen Möglichkeiten, schließen diese aber nicht aus, so daß auch eine Spaltung ohne Hilfe des UmwG durchgeführt werden kann. Da dadurch das Schutzinstrumentarium des UmwG umgangen werden kann, stellt sich die Frage, inwieweit die betreffenden Regeln des UmwG auf derart durchgeführte traditionelle Spaltungen Anwendung finden. Als Ergebnis dieser Untersuchung wird eine differenzierte Ausstrahlung solcher umwandlungsrechtlicher Normen angenommen, die speziell spaltungsspezifischen Gefahren begegnen wollen und nicht lediglich Ausgleich für die durch die Übertragungstechnik des UmwG in Form der partiellen Gesamtrechtsnachfolge begründeten Risiken sind.
Aus dem Inhalt: Darstellung des Spaltungssystems nach dem UmwG - Der handelsrechtliche Spaltungsschutz - Die steuerrechtliche Behandlung von Spaltungen - Die Ausstrahlungen des Umwandlungs- und Umwandlungssteuergesetzes auf Spaltungen nach traditionellem Recht.