Show Less
Restricted access

Der Elohist als weisheitlich-prophetische Redaktionsschicht

Eine literarische und theologiegeschichtliche Untersuchung der sogenannten elohistischen Texte im Pentateuch

Series:

Frank Zimmer

In der neueren alttestamentlichen Forschung zeigt sich immer mehr die Tendenz, die seit über einem Jahrhundert herrschende Quellentheorie zur Erklärung der Pentateuchentstehung in Frage zu stellen. Davon ist vor allem die Existenz der traditionell angenommenen «elohistischen» Pentateuchschicht betroffen. Die Untersuchung versucht daher die Gründe zu prüfen, die zur Annahme der These eines «elohisten» geführt haben, und gleichzeitig die Argumente aufzunehmen, die gegen eine um 800 v.Chr. zu datierende «elohistische» Quellenschrift vorgebracht werden. Der Nachweis eines spezifisch theologischen Profils der «Elohistischen» Texte zeigt, daß die Rede von einer «elohistischen» Schicht im Pentateuch auch weiterhin seine Berechtigung hat.
Aus dem Inhalt: Forschungsgeschichtlicher Abriß zur «elohistischen Frage» - Kriterien zur Identifikation von E-Texten - Detaillierte Analyse des Abschnitts Gen 20-22, der sowohl bei der Verteidigung als auch bei der Bestreitung des «Elohisten» im Zentrum der Diskussion steht - Vergleich der in Gen 20-22 gefundenen theologischen Vorstellungen mit anderen traditionell E zugewiesenen Texten - Theologiegeschichtliche Einordnung dieser Vorstellungen - Übersicht über die Ergebnisse - Literaturverzeichnis - Bibelstellenregister.