Show Less
Restricted access

Außenseiter im Arbeitskampf in Deutschland und im Ausland

Eine Untersuchung unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen Behandlung der Außenseiter

Series:

Katharina Gebhardt

Als Außenseiter im arbeitskampfrechtlichen Sinne sind nicht- und andersorganisierte Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu bezeichnen. Ihre Rechte und Pflichten im Arbeitskampf werden in dieser Arbeit dargestellt und untersucht. Dabei ist der Ausgangspunkt der Arbeit ein für die Außenseiter bestehender Konflikt bezüglich ihrer Stellung im Tarifvertragsrecht einerseits und im Arbeitskampfrecht andererseits. Nach einer ausführlichen Darstellung der Situation in Deutschland legt die Autorin die Stellung der Außenseiter in Österreich, der Schweiz, Großbritannien, den USA und Frankreich dar. Angelehnt an die hieraus gezogenen Erkenntnisse werden dann im dritten Teil der Arbeit Überlegungen angestellt, ob und wie die in Deutschland gegenwärtig zum Teil unbefriedigende Situation der Außenseiter für alle Beteiligten befriedigender gelöst werden könnte.
Aus dem Inhalt: Nicht- und andersorganisierte Arbeitnehmer und Arbeitgeber - Streik und Aussperrung - Außenseiter in Österreich, der Schweiz, Großbritannien, den USA und Frankreich - Außenseiter und Notarbeiten - Flucht in den Arbeitgeberverband - Suspendierende Betriebsstillegung - Lohnzahlungen an ausgesperrte Arbeitnehmer.