Show Less
Restricted access

Hans Georg Bertram

Komponist und Kirchenmusiker

Series:

Susanne Haist

Die Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zeigt sich als ein Konglomerat divergenter Strömungen. Als eine dieser Strömungen präsentiert sich die evangelische Kirchenmusik als von außen mitbestimmte und funktionelle Musik. Die Dokumentation über Leben und Werk des 1936 geborenen Komponisten Hans Georg Bertram, der sein Schaffen über weite Strecken in den Dienst der Kirche stellt, macht dies deutlich. Die Kompositionen Bertrams werden in der Arbeit beschrieben und verschiedenen Kompositionsphasen zugeordnet; zentrale Werke werden ausführlich analysiert. Die unterschiedlichen Schaffensphasen des Komponisten spiegeln dessen individuelle Entwicklung wider. Sie präsentieren darüber hinaus einen Ausschnitt aus der Geschichte der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.
Aus dem Inhalt: Biographischer Abriß - Kompositionsphase I (1955 bis 1975): Beschäftigung mit der Atonalität und der musikalischen Avantgarde - Kompositionsphase II (1976-1988): Geistliche Chormusik, Orgel- und Bläserkompositionen - Kompositionsphase III (1989 bis 1996): Oratorien für Sprechstimme und Orgel, Bearbeitungen, die späten Orgelkompositionen, «Ecce Homo» - Systematische Werkauflistung und chronologisches Werkverzeichnis.