Show Less
Restricted access

Evangelisierung und Internet

Theologische Sicht auf ein neues Medium

Series:

Wolfgang Weber

Das Internet wächst rasant. Längst hat es sich als neues Medium etabliert. Es unterscheidet sich wesentlich von den bisherigen Massenmedien. Medien wirken auf das Gesamt menschlicher Realitätserfassung und -bewältigung. So wird das Internet nach der Meinung maßgeblicher Analytiker das Leben von Gesellschaft und Einzelpersonen einschneidend verändern. Die Kirche hat sich in der Vergangenheit immer der Medien zur Evangelisierung bedient. Mit dem Internet steht sie vor einer Herausforderung: Das Internet besitzt ein Potential, das anthropologische Bereiche berührt, die zum Kern christlichen Weltverständnisses gehören. Eine rein instrumentale Sicht auf das Medium reicht deshalb nicht aus. Im Zentrum der Untersuchung steht zunächst eine umfängliche Analyse des Evangelisierungsbegriffs. Danach geht es um die Analyse der vielschichtigen Schnittstellen zwischen Evangelisierung und Internet.
Der Autor: Wolfgang Weber wurde 1950 geboren. Er studierte Mathematik und Sport in Köln, Bonn und Bochum. Nach dem Staatsexamen war er Lehrer an verschiedenen Schulen. Ab 1983 arbeitete er zunächst in der Informationspädagogik, danach in der Software-Entwicklung. Studium der Theologie in Pamplona und Rom. 1997 Priesterweihe. 1998 Promotion an der Päpstlichen Universität vom Heiligen Kreuz. Seitdem verschiedene seelsorgerische Aufgaben in Bonn.