Show Less
Restricted access

Schüler beurteilen durch Beobachtung

Entwicklung eines Beobachtungsbogens zur Gewinnung schulrelevanter diagnostischer Informationen

Series:

Anton Nuding

Das lernprozessbegleitende Beobachten der Schülerinnen und Schüler gehört schon immer zu den zentralen Aufgaben jeder Lehrerin und jedes Lehrers. Es richtet sich auf Persönlichkeitsmerkmale und Verhaltensweisen im gesamten Spektrum schulisch relevanter Bereiche und ist eng verschränkt mit dem eigentlichen Unterrichten. Gerade dies erschwert es den Lehrerinnen und Lehrern, zuverlässige Beobachtungen anzustellen.
Vor dem Hintergrund notwendiger theoretischer Grundlagen, die praxisbezogen dargestellt werden, erfolgt eine Auflistung umfangreicher Kriterienkataloge. Die Entwicklung und empirische Absicherung eines Beobachtungsbogens zur Erfassung des Lern-, Arbeits- und Sozialverhaltens sowie erste Erfahrungen mit diesem Instrument stehen im Mittelpunkt.
Aus dem Inhalt: Funktion von Beobachtung und Beurteilung - Leistung und Schüler(innen)-leistung - Wege der Informationsgewinnung - Beobachtung, eine wichtige Methode - Beobachtung, ein pädagogischer Auftrag - Sozialpsychologische und didaktische Aspekte des Urteilsverhaltens - Beschreibung und Beurteilung via Merkmalsbogen - Entwicklung eines Beobachtungsbogens - Ausblick.