Show Less
Restricted access

Umwelteffekte des internationalen Handels in Chile

Series:

Christian Lütke Wöstmann

Chile hat seit Anfang der siebziger Jahre eine konsequent markt- und exportorientierte Entwicklungsstrategie verfolgt. Diese Strategie führte zu einem außergewöhnlichen Export- und Wirtschaftswachstum, war aber auch mit erheblichen Umweltproblemen verbunden. Die Arbeit untersucht die ökologischen Auswirkungen der Entwicklungsstrategie Chiles am Beispiel der beiden zentralen Exportsektoren Bergbau und Forstwirtschaft. Neben den ökologischen Effekten des Wachstums der Exportsektoren wird dabei den Auswirkungen internationaler Umweltanforderungen besondere Beachtung geschenkt. Aus den gewonnenen Erkenntnissen werden Ergänzungen zu den bislang diskutierten theoretischen Beziehungen zwischen internationalem Handel und Umwelt formuliert und Empfehlungen für die chilenische Wirtschaftspolitik abgeleitet.
Aus dem Inhalt: Theorie der Umwelteffekte des internationalen Handels - Wirtschafts- und Umweltpolitik in Chile - Auswirkungen von Exportwachstum und internationalen Umweltanforderungen in Bergbau und Forstwirtschaft Chiles - Wirtschaftspolitische Empfehlungen.