Show Less
Restricted access

Berichts- und Prüfungspflichten bei Abschluß und Änderung von Unternehmensverträgen

Series:

Josef Neun

Die §§ 293 a ff. AktG fordern bei Abschluß und Änderung von Unternehmensverträgen neben einer schriftlichen Berichterstattung der Vorstände auch eine Prüfung durch Wirtschaftsprüfer. Welche Anforderungen dabei im einzelnen zu erfüllen sind wird durch die Untersuchung ebenso aufgezeigt wie die Rechtsfolgen mangelhafter Berichterstattung und Prüfung. Neben den Prüfungs- und Berichtspflichten bei mehrstufigen und internationalen Unternehmensverträgen wird auch auf die analoge Anwendungsmöglichkeit der §§ 293 a ff. AktG bei Beteiligung einer GmbH oder Personengesellschaft am Vertragsschluß eingegangen.
Aus dem Inhalt: Sachlicher und internationaler Anwendungsbereich der §§ 293 a ff. AktG – Berichts- und Prüfungspflichten bei Unternehmensverträgen unter Beteiligung einer GmbH oder Personengesellschaft – Form und inhaltliche Anforderung an Vertragsbericht und -prüfung – Rechtsfolgen mangelhafter Berichterstattung und Prüfung.