Show Less
Restricted access

Die Rechtsbeziehung zwischen angestelltem Chefarzt und Krankenhausträger

Series:

Dominik Peris

Die Frage nach der arbeitsrechtlichen Qualifikation des angestellten Chefarztes als leitender Angestellter wird anhand der Rechtsprechung und der geläufigen Vertragsmuster entwickelt. Das Liquidationsrecht des Chefarztes sieht der Autor in Abhängigkeit von der Wirksamkeit der Wahlleistungsvereinbarung zwischen Patient und Krankenhausträger. Die für die stationäre Behandlung anerkannten Haftungsstrukturen sind auf die Einstandspflichten für die ambulante Behandlung in der Chefarztambulanz zu übertragen.
Aus dem Inhalt: Chefarzt als Arbeitnehmer – Chefarzt als leitender Angestellter im Sinne des ArbZG, KSchG, BetrVG – Bedeutung des Arztzusatzvertrages abhängig von der Wahlleistungsvereinbarung – Übertragung der Haftungsstruktur der stationären auf die ambulante Behandlung.