Show Less
Restricted access

Die Legitimation von Gewinnermittlungswahlrechten im Einkommensteuerrecht

Series:

Michael Thielemann

Auf der Grundlage verfassungsrechtlicher Vorgaben wird aufgezeigt, inwieweit Gewinnermittlungswahlrechte im Einkommensteuerrecht legitimiert und darüber hinaus sogar notwendig sein können. Im Anschluß an diese Erörterung folgt eine Untersuchung der einschlägigen Gewinnermittlungswahlrechte auf ihre Verfassungsgemäßheit. Das Buch behandelt dabei neben den Wahlrechten zur Bestimmung der Gewinnermittlungsart und des Wirtschaftsjahres die steuerlichen Ansatz-, Bewertungs- und Vereinfachungswahlrechte. Die handelsrechtlichen Wahlrechte, die im Einkommensteuerrecht über den Maßgeblichkeitsgrundsatz ihre Geltung entfalten, sind zu diesem Zweck in die Untersuchung mit einbezogen worden. Diskutiert werden ferner die Wahlrechtsausübung und die Voraussetzungen, unter denen die einmal erfolgte Wahl abgeändert werden kann.
Aus dem Inhalt: Historische Einführung – Verfassungsrechtliche Legitimation – Verfassungsgemäßheit der Ansatz-, Bewertungs- und Vereinfachungswahlrechte sowie der Wahlrechte zur Bestimmung der Gewinnermittlungsart und des Wirtschaftsjahres – Wahlrechtsausübung – Fakultative Abänderbarkeit der Wahlrechtsausübung.