Show Less
Restricted access

Deutsch in Estland und Ungarn

Beiträge zur Germanistik und Fachdidaktik

Series:

Winfried Ulrich

Der Band enthält 13 Beiträge von Germanisten an den Universitäten in Tallinn, Szeged und Kiel, die sich mit der deutschen Sprache und Literatur sowie ihrer Vermittlung in osteuropäischen Ländern befassen. Die inhaltliche Spannbreite reicht von der Bedeutung der Hansesprache im Ostseeraum bis zur Untersuchung von Passivsätzen in der deutschen Gegenwartssprache, von der deutschbaltischen Literatur und der ungarndeutschen Gegenwartsliteratur bis zu Werbetexten, von der Konzeption einer textorientierten Schulgrammatik bis zur stilistischen Textanalyse im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Zusammen bilden die Beiträge ein Spiegelbild dessen, worum es in der osteuropäischen Germanistik zur Zeit geht, und beleuchten die Stellung der deutschen Sprache und Kultur in unseren Nachbarländern.
Aus dem Inhalt: Hubertus Menke: Pränational - kulturnational - staatsnational. Zur Herausbildung der Nationalsprachen im Nord- und Ostseeraum – Ildikó Szoboszlai: Erscheinungsformen des Agens in Passivsätzen der deutschen Gegenwartssprache – Margit Randlo: Das Problem der Konnotation am Beispiel von Komposita mit Nomina agentis – Nina Golikova: Die Rolle des soziokulturellen Hintergrundwissens bei der Erschließung der lexikalischen Bedeutung in Pressetexten – Erzsébet Forgács: Die Werbung als multimediale Kommunikation unter kommunikationstheoretischem Aspekt – Gabriella Nádudvari: Untersuchungen zum weiblichen Diskurs zu Friederike Mayröckers «mein Herz, mein Zimmer, mein Name» – Eszter Propszt: «Garten-Erwachen, schließlich Garten-Schlaf» - aus der ungarndeutschen Gegenwartsliteratur – Maris Saagpakk: Die literarischen Reaktionen der Deutschbalten auf den Ersten Weltkrieg – Helju Ridali: Zur stilistischen Analyse literarischer Texte im DaF-Unterricht – Wilhelm Strank: Der Faktor «Bedeutung» beim Sprechen- und Rechtschreibenlernen – Günter Rudolph: Überlegungen zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Schreibunterrichts – Judit Schäffer: Fehlleistungen bei der schriftlichen Textproduktion von Germanistikstudenten in der Hochschulausbildung für DaF – Winfried Ulrich: Zur Konzeption einer textorientierten Schulgrammatik (TOSG).