Show Less
Restricted access

Die Geschäfte des Allfinanzdienstleistungsvermittlers bei Kombinationsmodellen

Berufsbild, Haftung, Haustürgeschäft, Täuschung unter besonderer Berücksichtigung der Haftung der dahinterstehenden Produktgeber

Series:

Jutta Hänle

Diese Arbeit untersucht die Rechtsfigur des Allfinanzvermittlers, der dem Verbraucher gleichzeitig mehrere Finanzdienstleistungen verschiedener Produktgeber als Bündel (sogenanntes Kombinationsmodell) verkauft. In juristischer Hinsicht gibt es noch kein Berufsbild des Allfinanzvermittlers. Daher werden die Berufsbilder des Versicherungsvermittlers, Immobilienanlagenvermittlers, Kapitalanlagenvermittlers und Kreditvermittlers nebst ihrer möglichen zukünftigen Veränderungen vorgestellt, deren Funktionen der Allfinanzvermittler in seiner Person verwirklicht, um daraus Rückschlüsse auf das Berufsbild des Allfinanzvermittlers herzuleiten. Im folgenden werden die Aufklärungspflichten des Allfinanzvermittlers untersucht, deren Umfang rechtlich noch nicht abschließend geklärt ist. Es werden Aufklärungspflichten des Allfinanzvermittlers herausgearbeitet, die gerade aus der gemeinsamen Vermittlung mehrerer Finanzprodukte entstehen. Untersucht werden weiterhin die juristischen Probleme, die sich aus der Vermittlung eines Kombinationsmodells an der Haustür ergeben, wobei die rechtliche Beurteilung der Kombinationen fremdfinanzierte bewegliche Sache, fremdfinanzierte (steuersparende, risikoreiche) Kapitalanlagen und fremdfinanzierte Immobilien(kapital)anlagen gegenübergestellt werden. Untersucht wird schließlich die Auswirkung fehlerhaften Verhaltens des Vermittlers auf das Kombinationsmodell anhand der Gegenüberstellung dieser drei Kombinationen.
Aus dem Inhalt: Berufsbild des Allfinanzvermittlers – Aufklärungspflichten des Allfinanzvermittlers – Schutz vor dem Allfinanzvermittler an der Haustür – Gegenüberstellung der Rechtsprechung zur Täuschung des multifunktionalen Vermittlers beim finanzierten Abzahlungskauf, bei fremdfinanzierten Steuersparmodellen sowie bei fremdfinanzierten Immobilienkapitalanlagen – Kombinationsmodelle als wirtschaftliche Einheit – Zuverlässigkeit des Einwendungsdurchgriffs.