Show Less
Restricted access

Aufgaben und Befugnisse der Sozialpartner im Europäischen Arbeitsrecht und die Europäisierung der Arbeitsbeziehungen

Series:

Hella Schmidt-Naschke

Seit Jahrzehnten vollzieht sich eine ständig forschreitende wirtschaftliche und politische europäische Integration. Diese Entwicklung macht es erforderlich, auch die Beziehungen der Sozialpartner, etwa durch den Abschluß europäischer Tarifverträge, auf die europäische Ebene zu übertragen. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht deshalb die Frage, inwieweit bereits handlungsfähige Sozialpartner auf europäischer Ebene existieren und diesen ein Handlungsgefüge zur Seite steht, das es ihnen ermöglicht, auf europäischer Ebene tätig zu werden. Gezeigt wird, daß trotz der Gründung zahlreicher Verbände und Ausschüsse auf europäischer Ebene, einer Vielzahl verabschiedeter Stellungnahmen und erster schuldrechtlicher Vereinbarungen zwischen den europäischen Sozialpartnern die Entwicklung des kollektiven europäischen Arbeitsrechts noch am Anfang steht und der Abschluß europäischer Tarifverträge bisher nicht möglich ist.
Aus dem Inhalt: Systematische und geschichtliche Einordnung des Arbeitsrechts auf europäischer Ebene – Aufgaben der Europäischen Gemeinschaft im Arbeits- und Sozialrecht – Begriff der Europäischen Sozialpartner und die Entwicklung ihrer Beziehungen – Aufgaben und Befugnisse der Sozialpartner nach dem EGV und dem auf seiner Grundlage erlassenen Sekundärrecht.