Show Less
Restricted access

Treuegebot – Treuepflicht – Treuebindung

Die Lehre von den mitgliedschaftlichen Treuepflichten und Treuebindungen und ihre Anwendungsfelder im Recht der Aktiengesellschaft

Series:

Thomas Zwissler

Gegenstand dieser Arbeit ist die Lehre von den mitgliedschaftlichen Treuepflichten und Treuebindungen. Ausgehend von der Frage, ob es ein Bedürfnis für solche Lehre gibt, werden zunächst ihre Aufgaben und die damit zusammenhängenden Anforderungen und Strukturen definiert. Sodann werden die bisher in Rechtsprechung und Literatur vertretenen Konzepte vorgestellt und ihre jeweilige Leistungsfähigkeit erörtert. Den Vorüberlegungen schließt sich die Ausarbeitung eines prinzipienorientierten Modells der Lehre von den mitgliedschaftlichen Treuepflichten und Treuebindungen an, das der Entwicklung ungeschriebener mitgliedschaftlicher Rechte und Pflichten dient. Im Mittelpunkt stehen dabei die Mitgliedschaft als Rechtsverhältnis sowie die allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Prinzipien (Privatautonomie, Individual-, Gläubiger- und Funktionenschutz). Abschließend werden die Anwendungsfelder der Lehre von den mitgliedschaftlichen Treuepflichten und Treubindungen im Recht der Aktiengesellschaft ausgelotet und die aktuellen Diskussionsschwerpunkte vorgestellt.
Aus dem Inhalt: Vorüberlegungen zu einer Lehre von den mitgliedschaftlichen Treuepflichten und Treuebindungen – Grundlagen einer prinzipienorientierten Lehre von den mitgliedschaftlichen Treuepflichten und Treuebindungen – Mitgliedschaft und Anwendungsfelder der Lehre von den mitgliedschaftlichen Treuepflichten und Treuebindungen im Recht der Aktiengesellschaft.