Show Less
Restricted access

Physikmodule für eine hypermediale Lernumgebung

Konzeption und Realisierung eines Fernlernkurses und Untersuchung des Nutzerverhaltens

Series:

Rolf Zajonc

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Einbindung von Grundlagenwissen als Teil einer hypermedialen Ausbildung. Gewonnene Erkenntnisse zur Entwicklung eines internationalen Curriculums, zum Aufbau eines Internet-gestützten Lernportals und zur didaktisch wertvollen Gestaltung von Lernmodulen werden ausführlich in einer Form dargestellt, die ein Übertragen auf ähnlich angelegte Projekte möglich macht. Die im Rahmen einer Felduntersuchung in der theoretischen Pilotenausbildung erhobenen Daten liefern Einsichten in das Navigationsverhalten von Schülern in Hypertextlernumgebungen. Den Untersuchungsschwerpunkt stellt dabei die Nutzung von Links von physikfremden Lerneinheiten zu Grundlagenmodulen physikalischen Inhalts dar.
Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlagen zum Lernen in hypermedialen Umgebungen – Didaktische Aufgaben bei der Entwicklung eines hypermedialen Fernlernkurses – Design von Lernmodulen am Beispiel des Konzepts des Guiding Frames – Kennzeichnung von Links bezüglich der Relevanz des Inhalts (Linklabeling) – Didaktische Richtlinien zur Gestaltung von hypermedialen Lernmodulen – Analyse von elektronischen Nutzungsprotokollen (Logfiles) – Untersuchung globaler und lokaler Variablen bezüglich der Nutzung von Links zu Grundlagenwissen – Entwicklung eines quantitativen Maßes für die Linknutzung – Korrelationsanalyse von Schülervariablen bezüglich der Nutzung von Grundlagenmodulen.