Show Less
Restricted access

Visa-, Asyl- und Einwanderungspolitik vor und nach dem Amsterdamer Vertrag

Entwicklung der gemeinschaftlichen Kompetenzen in Visa-, Asyl- und Einwanderungspolitik

Series:

Rocio Fungueirino-Lorenzo

Die Vergemeinschaftung der Visa-, Asyl- und Einwanderungspolitik durch den Amsterdamer Vertrag ist der letzte Schritt eines langsamen Prozesses, der auf die Verwirklichung eines europäischen Raumes ohne Binnengrenzen gerichtet ist. Um die auftretenden Probleme zu behandeln, wurde im Laufe der Zeit auf verschiedene Lösungsansätze zurückgegriffen, die von einer reinen Annäherung oder Harmonisierung der nationalen Rechte bis zur Übertragung von Hoheitsgewalt an die Gemeinschaft reichen. Ziel dieser Dissertation ist, diese verschiedenen Arten der Kooperation in den Bereichen Visa-, Asyl- und Einwanderungspolitik zu untersuchen, um letztendlich feststellen zu können, ob der Amsterdamer Vertrag ein geeinigtes Kompetenzsystem für eine kohärente und effektive Visa-, Asyl- und Einwanderungspolitik ins Leben ruft.
Aus dem Inhalt: Entwicklung der Visa-, Asyl- und Einwanderungspolitik – Der neue Titel IV EGV – Der Schengen acquis – Die Zuständigkeit des EuGH.