Show Less
Restricted access

Das Rechtsgut der Umweltdelikte

Grenzen des strafrechtlichen Umweltschutzes

Series:

Olaf Hohmann

Das 1980 in das Strafgesetzbuch eingefügte Umweltstrafrecht ist Gegenstand einer Vielzahl von Untersuchungen. Die vorliegende Studie befragt das Umweltstrafrecht auf das Prinzip des Rechtsgüterschutzes hin. Diese in der Diskussion bisher vernachlässigte Fragestellung zeigt die prinzipielle Problematik der 324 ff. StGB auf. Der Gegenstand der Arbeit ist weit gefaßt. Neben theoriegeschichtlichen, strafrechtsdogmatischen und kriminalpolitischen Überlegungen steht die Frage nach den Ursachen für die erstaunliche Karriere des Rechtsguts «Umwelt». Nur eine personale Rechtsgutslehre erweist sich als angemessen. Mit einem solchen Rechtsgutsverständnis sind weite Teile des geltenden Umweltstrafrechts nicht zu vereinbaren, diese Teile sind vielmehr außerhalb des Strafrechts zu regeln.
Aus dem Inhalt: Dogmengeschichte der Rechtsgutslehren - Rechtsgut als materialer übergesetzlicher Bestandteil des Verbrechens - Rechtsgut als kritisches Instrument - Tendenzen moderner Kriminalpolitik - Risikostrafrecht - Rechtsgüter des Umweltstrafrechts - Ökozentrisches Weltbild - Reform.