Show Less
Restricted access

Ästhetizismus und Politik

Harry Graf Kessler und seine Tagebücher in der Zeit der Weimarer Republik

Series:

Dagmar Lohmann-Hinrichs

Diese Untersuchung befaßt sich mit dem Schriftsteller und Diplomaten Harry Graf Kessler. Sie erhellt einerseits den biographischen und kulturhistorischen Kontext vor allem der Zeit der Weimarer Republik im Spiegel der Tagebücher Kesslers. Sie führt andererseits Gattungsgeschichte und -theorie des Tagebuchs weiter. Sie zeigt uns in Kessler einen Schriftstellertypus, der nicht nur seinen literarischen, sondern auch seinen existentiellen Ort zu finden sucht: als Vertreter einer Generation der «Moderne» des beginnenden 20. Jahrhunderts zwischen ästhetizistischer Weltsicht und politischen Visionen.
Aus dem Inhalt: Zur Problematik des Schriftstellers Harry Graf Kessler - Zum literarischen Charakter der Tagebuchaufzeichnungen Harry Graf Kesslers - Leitmotive des Tagebuchs, Leitmotive des Lebens: Harry Graf Kesslers Tagebuchführung in der Zeit der Weimarer Republik.