Show Less
Restricted access

Vorstellen und Verstehen

Zur Bedeutung der Bildhaftigkeit für das Lernen und Verstehen chemischer Inhalte

Series:

Hans-Dieter Körner

Eine aktuelle Frage der Lernpsychologie setzt sich damit auseinander, ob Informationen in relationalen Beziehungen kodiert und dann verarbeitet werden oder ob dies in Form von Bildern und anderen sensorischen Elementen geschieht. Im Bereich der Naturwissenschaften gewinnt man den Eindruck, daß dem sinnlich Wahrgenommenen und den daraus abgeleiteten bildhaften Vorstellungen nur ein geringer Erklärungswert zugeschrieben wird. Diese Untersuchung schafft einen neuen Zugang zu dieser Problematik, um die Bedeutung bildhafter Vorstellungen in Lehr-Lern-Prozessen der Chemie besser beurteilen zu können. Das Zitat eines Teilnehmers ist richtungsweisend: «Wenn man ein Bild entwickelt, kommt Verständnis - sonst ist nur Wissen, ohne Verständnis.»
Aus dem Inhalt: Modalitätsspezifische versus amodale Informationsverarbeitung - Beziehungen zwischen Bildhaftigkeit, Konkretheit/Abstraktheit, Verständlichkeit - Bedeutung von Vorstellungen für Lehr-Lern-Prozesse in den Naturwissenschaften.