Show Less
Restricted access

Integration und Differenz der Geschlechter

Ihre Entdeckung in didaktischer Absicht zu Beginn des Zeitalters der Aufklärung- Rekonstruktion an Samuel Richardsons Erziehungsroman "Pamela</I>

Series:

Nicole Lippki

Samuel Richardson zählt zu den meistdiskutierten Autoren der Aufklärung und hatte großen Einfluß auf die deutsche Bildungsgeschichte. Die vorliegende Publikation ist das Ergebnis langfristiger Bemühungen um die Anfänge geschlechtsspezifischer Didaktik, geleitet und motiviert von ungelösten gegenwärtigen Fragestellungen. Ziel der Untersuchung ist es, Richardsons didaktische Absicht der sozialen Integration des weiblichen Geschlechts an seinem Briefroman Pamela zu rekonstruieren und die von ihm kritisierte künstliche geistige Geschlechterdifferenz aufzuzeigen sowie seinen «heimlichen Lehrplan» zu entschlüsseln. Die Verfasserin rollt ihr Thema anhand der deutschen Übersetzung des Richardsonschen Erstlingswerkes auf und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die deutsche Pädagogik.
Aus dem Inhalt: Die soziale Konstituierung des Geschlechterverhältnisses im Zeitalter der Aufklärung – Der Einfluß der Geschlechteranthropologie auf die Mädchenbildung – Die latente Didaktik der Integration und Differenz der Geschlechter in Richardsons Erziehungsroman Pamela – Diskrepanz der erzieherischen Botschaften: der Erziehungsroman Pamela und Richardsons Tugendkatalog – Über die Richardsonschen Konsequenzen einer Didaktik der Integration und Differenz der Geschlechter.