Show Less
Restricted access

Der Nollhart von Pamphilus Gengenbach

Series:

Violanta Werren-Uffer

Die vorliegende Studie ist im Anschluss an die 1977 erschienene textkritische Ausgabe «Pamphilus Gengenbach - Der Nollhart» ent- standen (Schweizer Texte Bd. 1, Paul Haupt Verlag, Bern).
Der Nollhart von Pamphilus Gengenbach verdient entschieden mehr Interesse, als ihm in der literaturgeschichtlichen Forschung bis- her eingeräumt wurde. Dies rechtfertigt die Aufarbeitung ver- schiedenster Probleme, die mit dem Text gegeben sind: Druckgeschichte, Bedeutung der Illustrationen, Erforschung der Quellen und ihre Verarbeitung, politisch-endzeitlicher Sinnhorizont des Stückes und seine Rezeption in Basel 1517, Nachdrucke und Umarbeitungen in veränderter politischer Lage und schliesslich die literatur- geschichtliche Wertung des Nollhart im Rahmen von Gengenbachs Gesamtwerk sowie im Rahmen der frühen Schweizer Dramatik.
Aus dem Inhalt: Der Nollhart von Pamphilus Gengenbach: Druck- und Quellengeschichte - Die Bedeutung der Holzschnitte in dem gedruckten Theatertext - Interpretation und literarhistorische Stellung des Nollhart.