Show Less
Restricted access

Entwicklung der Kinderdelinquenz und Folgerungen im Hinblick auf eine Änderung der Strafmündigkeitsgrenze

Series:

Martina Seeliger

Medien berichten vielfach von einem besorgniserregenden Anstieg der Kinderkriminalität. Die Täter würden immer jünger und die Delikte schwerwiegender. Diese Arbeit stellt die Verbreitung der Kinderkriminalität im Jahr 2001 sowie deren Entwicklung anhand von Statistiken dar. Im Anschluss daran erfolgt eine Analyse der gewonnenen Ergebnisse, die den Kern der Diskussion um eine Änderung der Strafmündigkeitsgrenze bildet. Die Autorin zeigt mögliche Alternativen zu einer Änderung der Strafmündigkeitsgrenze auf, wobei auch internationale Aspekte Berücksichtigung finden.
Aus dem Inhalt: Rechtsfolgen tatbestandsmäßiger, rechtswidriger Handlungen von Kindern – Informationsquellen zur Entwicklung der Kinderdelinquenz – Darstellung der Entwicklung anhand von Statistiken – Ursachen der Kinderdelinquenz – Änderung der Strafmündigkeitsgrenze bzw. Alternativen.