Show Less
Restricted access

Beiträge zum Islamischen Recht III

Series:

Hans-Georg Ebert and Thoralf Hanstein

Der von der Gesellschaft für Arabisches und Islamisches Recht veröffentlichte Band beinhaltet Beiträge, die auf den Tagungen der Gesellschaft 2002 und 2001 gehalten wurden. Im ersten Abschnitt werden Geschichte, Prinzipien und Besonderheiten von Rechtsgutachten (fatāwā) behandelt. Die aktuelle Relevanz dieser Rechtsgutachten resultiert auch aus veränderten Möglichkeiten ihrer Erschließung (Internet, CD-ROM). Der zweite Abschnitt beschäftigt sich mit juristischen und politischen Problemen Pakistans. Nicht zuletzt infolge der Ereignisse des 11. Septembers 2001 beeinflussen die Entwicklungen in Pakistan die islamische und arabische Welt und stehen im Interesse einer breiten Öffentlichkeit. Im dritten Abschnitt werden islamisch-rechtliche Positionen im Hinblick auf den Schutz geistigen Eigentums dargestellt.
Der Band enthält Beiträge in verschiedenen Sprachen.
Die Herausgeber: Hans-Georg Ebert wurde 1953 in Aue geboren. Nach dem Studium der Arabistik und Rechtswissenschaft promovierte er 1982 und habilitierte sich 1990 auf dem Gebiet des Islamischen Rechts. Seit 1998 hat er die Professur für islamisches Recht an der Universität Leipzig inne.
Thoralf Hanstein wurde 1970 in Sondershausen geboren. Er studierte Arabistik, Religionswissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der Leipziger Universität. Seine Promotion erfolgte 2001 mit einer Arbeit zum Islamischen Recht in Indonesien.