Show Less
Restricted access

Wirtschaftskorruption

Phänomen und zivilrechtliche Rechtsfolgen

Series:

Cai Berg

Die Arbeit führt ein in Umfang, Ursachen und Auswirkungen des Phänomens Korruption in der Wirtschaft. Neben der straf- und steuerrechtlichen Bewertung werden dezidiert die zivilrechtlichen Rechtsfolgen abgehandelt. Die Studie bietet dabei eine umfassende Darstellung der in diesem Zusammenhang auftretenden Normen sowie der damit verbundenen Probleme. Dies erfolgt zum einen durch eine dogmatische Bearbeitung der Themen der Herausgabe des Schmiergeldes, der Wirksamkeit von korruptionsberührten Rechtsgeschäften, Schadensersatz- und Unterlassungsansprüchen, wettbewerbsrechtlichen Ansprüchen sowie arbeitsrechtlichen Konsequenzen. Ergänzt wird dies durch eine erschöpfende Darstellung der hierzu ergangenen Rechtsprechung. Neuland betritt das Werk – und dadurch bekommt es besonderen praktischen Nutzen – durch seine Behandlung der gesellschaftsrechtlichen Folgen von Schmiergeldzahlungen, insbesondere der rechtlichen Anforderungen an ein ausreichendes Risk Management.
Aus dem Inhalt: Das Phänomen Wirtschaftskorruption – Straf- und steuerrechtliche Behandlung – Zivilrechtliche Wirksamkeit korruptionsberührter Rechtsgeschäfte – Herausgabe des Schmiergeldes – Schadensersatzansprüche – Wettbewerbsrechtliche Ansprüche – Gesellschaftsrechtliche Behandlung der Korruption – Schmiergeldzahlungen an und durch die Gesellschaft – Rechtliche Anforderungen an ein Risk Management – Haftungsfragen – Arbeitsrechtliche Möglichkeiten – Kautelarjuristische Hinweise.