Show Less
Restricted access

Das Rechtsmittelsystem im US-amerikanischen Strafverfahren

Eine rechtsvergleichende Betrachtung

Series:

Patrick Gerberding

Während das Rechtsmittelsystem im Strafprozess der USA kaum Veränderungen verzeichnet, sind die Rechtsmittel im bundesdeutschen Strafverfahren immer wieder Gegenstand der Reformdiskussion. Die Arbeit untersucht die bundesdeutschen Reformbestrebungen der Vergangenheit und Gegenwart im Licht der US-amerikanischen Praxis. Hierzu stellt sie – eingebettet in einen Überblick über den Gang des US-amerikanischen Strafverfahrens – Theorie und Praxis der US-amerikanischen Rechtsmittel des appeal und der collateral attacks für die Bundesebene ( federal jurisdiction) dar und erläutert die wesentlichen Tendenzen in den einzelnen Bundesstaaten. Die US-amerikanischen Lösungen werden sodann – nach einer Zusammenfassung der Problemstellungen in der bundesdeutschen Reformdiskussion – auf ihre Übertragbarkeit und auf ihre Tragfähigkeit im bundesdeutschen Strafverfahren geprüft.
Aus dem Inhalt: Darstellender Teil - Rechtsmittel in den USA – 52 Jurisdiktionen: Bundes- und einzelstaatliches Straf- und Strafverfahrensrecht – Grundzüge des US-amerikanischen Strafverfahrensrechts: eine Positionsbestimmung – Zulässigkeit und Begründetheit des appeals – Neben-Rechtsmittel (collateral attacks) – Empirischer Teil - Daten zu den Federal Criminal Appeals – Reformvorschläge für das Rechtsmittelverfahren im bundesdeutschen Strafprozess im Vergleich zum geltenden Recht in den USA.