Show Less
Restricted access

Gott, Glück und Gesundheit

Erwartungen an ein gelungenes Leben- 6. Ökumenische Sommerakademie Kremsmünster 2004

Series:

Severin J. Lederhilger

«Hauptsache gesund» – eine allzu selbstverständliche, meist nicht hinterfragte Prioritätensetzung unserer Zeit. Damit verbinden sich aber erhebliche medizinethische und gesundheitspolitische Konsequenzen. Der Tagungsband der Sechsten Ökumenischen Sommerakademie 2004 in Kremsmünster dokumentiert – und ergänzt – die Vorträge, Statements und Diskussionsbeiträge zum komplexen Zusammenhang von Gott, Glück und Gesundheit. Avancieren Gesundheit und Fitness zu den höchsten Werten für den Menschen, werden die Grenzen der Medizin in technisch-wissenschaftlicher, finanzieller und moralischer Hinsicht nur mehr widerwillig wahrgenommen. Krankheit und Tod erscheinen verdrängt, Erfahrungen von Endlichkeit oder Behinderung lassen sich kaum noch in den Sinnentwurf eines gelungenen Lebens integrieren. Angesichts dieser Tendenz zur «Gesundheitsreligion» stellt sich grundsätzlich die Frage nach dem Bedeutungsgehalt von Glauben und Religion für die psychosomatische Befindlichkeit des Menschen. Theologie und Seelsorge christlicher Kirchen haben dabei für ein Menschenbild einzutreten, das einem gesunden Körpergefühl und der glücklichen Freude an einem bejahten Dasein vollauf Rechnung trägt, in dem aber zugleich auch Leiden und Sterben Platz finden. Sachverständige aus den Bereichen Philosophie, Transplantationsmedizin, Psychotherapie, Theologische Ethik und Pastoral analysieren in diesem Band den modernen Körperkult und den gesundheitlichen Machbarkeitswahn unserer Therapiegesellschaft auf ihre Auswirkungen für den individuellen und sozialen Wertekodex.
Aus dem Inhalt: Florian Uhl: Glück als Wohlgefühl und Gutes Leben. Grundlegende Aspekte des gegenwärtigen philosophischen Diskurses über das Glück – Manfred Lütz: Vom Gesundheitswahn zur Lebenslust – Klaus Arntz: Medizinische Prävention und ignatianische Indifferenz. Zwei Alternativen aus theologisch-ethischer Sicht zum gegenwärtig vorherrschenden Gesundheitsverständnis – Regina Ammicht-Quinn: Jung, schön, fit - und glücklich? – Ferdinand Mühlbacher: Medizin zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Ammicht-Quinn/Arntz/Baatz/Lütz/Mühlbacher: Gott, Glück und Gesundheit - Medizin und Theologie im Gespräch. Eine interdisziplinäre Podiumsdiskussion – Tilmann Moser: Gott als Glück - Gott als Unglück. Erfahrungsberichte aus der therapeutischen Praxis – Hannelore Reiner: Erwartungen an ein gelungenes Leben - Evangelisch-theologische Überlegungen zur Krankenpastoral – Maximilian Aichern: Heilszusage Gottes - Eine Herausforderung an die Seelsorge. Katholische Perspektiven angesichts von Leiderfahrungen – Mesrob K. Krikorian: «Dein Glaube hat dich gerettet…» - Gedanken zu Gott, Glück und Gesundheit aus der Tradition der armenisch-apostolischen Kirche.