Show Less
Restricted access

Ivan Milev und die Zeitschrift «Vezni»

Moderne Kunst in Bulgarien während der 1920er Jahre und die zeitgenössische Kunstkritik

Series:

Rada Bieberstein

Diese Studie betrachtet die moderne Malerei in Bulgarien und die Einflüsse der europäischen Moderne. Sie untersucht den kulturellen Kontext der 1920er Jahre in Bulgarien, die Kunsttheorie und Kunstkritik der Zeitschrift Vezni (1919-1922) sowie das Schaffen des Malers Ivan Milev (1897-1927). Die Debatte um die Moderne hinterfragt die Art der Beziehungen zwischen Bulgarien und den europäischen Staaten und die in Bulgarien rezipierten europäischen Kunstströmungen. Der kritisch-vergleichende Ansatz unter Berücksichtigung historisch-politischer, sozialer und psychologischer Faktoren dient einer möglichst umfassenden Auseinandersetzung mit einer neuen Sichtweise auf die gesamteuropäische Moderne, ihre Einflüsse und ihre Entwicklungen.
Aus dem Inhalt: Hintergründe, Voraussetzungen und Motive für die Rezeption der europäischen Moderne in der bulgarischen Malerei, Kunstkritik, Kunsttheorie und Gesellschaft der 1920er Jahre – Bulgariens kunsttopographische Stellung – Entwicklungen und Schwerpunkte in der bulgarischen Malerei des frühen 20. Jahrhunderts – Kunsttheorie und Kunstkritik als Vermittler der Moderne in Bulgarien – Die Zeitschrift Vezni – Geo Milev – Cavdar Mutafov – Sirak Skitnik – Ivan Milev - ein Maler zwischen Moderne und Tradition – Ivan Milev und seine bulgarischen Malerkollegen.