Show Less
Restricted access

Stapled Stock (Verbundaktien)

Series:

Jens Bornscheid

Die Verknüpfung von Gesellschaftsanteilen gelangt zunehmend in den Mittelpunkt der kapitalmarktrechtlichen Betrachtung durch Finanzmarktinnovationen wie z.B. Income Deposit Securities, eine Kombination aus Aktie und hochverzinslicher Anleihe, die neuerdings an US-amerikanischen Börsen gehandelt wird und sich auch in europäischen Märkten zu etablieren versucht. Eine im Prinzip ähnliche Verknüpfung stellt Stapled Stock dar, die einen stimmberechtigten Anteil mit einem gewinnberechtigten Anteil zweier Unternehmen aus unterschiedlichen Jurisdiktionen miteinander verbindet. Gegenstand und Ziel dieser Arbeit ist es, vornehmlich gesellschaftsrechtliche Aspekte von Stapled Stock näher zu untersuchen und Gestaltungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dem Hauptanwendungsbereich von Stapled Stock entsprechend wird der Schwerpunkt der Betrachtung auf das Recht der Aktiengesellschaft gelegt.
Aus dem Inhalt: Was ist Stapled Stock? – Zulässigkeit, Gestaltung, Einführung und Rückabwicklung von Stapled Stock – Verknüpfung von Voting Share und Income Access Share – Verbriefung im Inhabersammelzertifikat der Clearstream Banking AG – Rechtsstellung des Verbundaktionärs – Steuerliche Anerkennung.