Show Less
Restricted access

Beschreibung und Systematisierung von Evaluationsmethoden sektorübergreifender Förderprogramme

Series:

Gesa Koglin

Evaluation ist zu einem festen Bestandteil im Ablauf sektorübergreifender Förderprogramme geworden. Für die Bewertung dieser vielschichtigen Untersuchungsgegenstände ist ein breites Methodenwissen notwendig. Die Arbeit stellt eine disziplinübergreifende Sammlung von Methoden zusammen, die für die Evaluation komplexer Programme geeignet sind. Eine eigens entwickelte Systematisierung dient Praktikern als Anleitung für die Auswahl geeigneter Methoden für ihre Studien. Diese Systematisierung wird auf der Basis der konzeptionellen Grundlagen der Evaluation erstellt. Insofern bietet diese Untersuchung nicht nur eine praxisfreundliche «Werkzeugsammlung für Evaluatoren mit Gebrauchsanleitung», sondern liefert einen komprimierten Überblick über die Evaluationstheorie.
Aus dem Inhalt: Zwecke und Besonderheiten von Evaluation – Programme als Gegenstände von Evaluation – Programmbestandteile – Idealtypischer Ablauf von Programmen – Systematisierung von Evaluationen – Methoden und Methodenauswahl – Kriterien für die Auswahl von Methoden – Nutzungstypen von Evaluationsergebnissen – Zusammenhang zwischen Methoden und Nutzung.