Show Less
Restricted access

Über Bärendienste und erstaunte Bauklötze

Idiome ohne freie Lesart in der HPSG

Series:

Jan-Philipp Soehn

Gegenstand dieser Arbeit ist eine syntaktische Beschreibung von idiomatisierten verbalen Phraseologismen (IVPs) wie jemandem einen Bärendienst erweisen, Bauklötze staunen oder jemanden übers Ohr hauen. Die Analyse stützt sich auf ein selbst erstelltes Korpus von realen Sprachdaten (der Arbeit auf CD-ROM beigefügt) und wird im Rahmen eines formalen Grammatikmodells ausformuliert, dessen sprachtheoretischer Hintergrund die Head-Driven Phrase Structure Grammar (HPSG) bildet. Neben der Darstellung morphologischer, syntaktischer, semantischer und kognitiver Charakteristika von IVPs steht die Beschreibung geeigneter Lexikoneinträge für dekomponierbare und nicht dekomponierbare Idiome im Mittelpunkt, wobei die Integration eines Kollokationsmoduls in die Grammatik eine entscheidende Rolle spielt.
Aus dem Inhalt: Vorstellung morphologischer, syntaktischer und semantischer Eigenschaften von Idiomen – Identifikation von Kennzeichen für eine gebundene Lesart (zum Beispiel das Vorhandensein eines unikalen Elementes) – Diskussion bisheriger Herangehensweisen der Idiom-Beschreibung innerhalb der HPSG – Entwicklung eines Kollokationsmoduls mit dessen Hilfe die Lexikoneinträge der Idiom-Bestandteile definiert werden können.