Show Less
Restricted access

Identifizierung, Visualisierung und Analyse der Volatilitätsoberflächen von DAX-Optionen mit neuronalen Netzen

Series:

Jan Koserski

Optionen werden auf internationalen Finanzmärkten zum Risikotransfer eingesetzt. Der gehandelte Preis einer Option enthält Informationen über die erwartete zukünftige Wertentwicklung des Basisobjekts in Form einer impliziten Volatilität. Volatilitätsoberflächen bilden die impliziten Volatilitäten von Optionen mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen ab. Ihre Analyse liefert ein umfassendes Bild der gegenwärtigen Marktmeinung. Die Arbeit stellt eine Methodik vor, mit der Volatilitätsoberflächen aufbauend auf Transaktionsdaten von an der EUREX gehandelten DAX-Optionen mit neuronalen Netzen identifiziert, visualisiert und analysiert werden können. Der Autor stellt neben einer detaillierten Auswertung der Ergebnisse auch Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis vor.
Aus dem Inhalt: Optionen als Finanzinstrument – Optionspreisbestimmung mit dem Black/Scholes-Modell – Analyse impliziter Volatilitäten – Identifizierung von Volatilitätsoberflächen mit neuronalen Netzen – Identifizierung der Volatilitätsoberflächen von DAX-Optionen im Zeitraum 2000 bis 2003 – Analyse und Visualisierung der identifizierten Volatilitätsoberflächen.