Show Less
Restricted access

Gelegentliche Gedanken über Erziehung

Series:

Johanna Hopfner

Die Gelegentlichen Gedanken über Erziehung bieten Einblicke in die Entwicklung der Pädagogik zur Wissenschaft von der Aufklärung bis in die Gegenwart des 21. Jahrhunderts. Wichtige Positionen und Themen aus dem Verlauf der Disziplingeschichte stehen im Zentrum der Überlegungen. Der bleibende Gehalt und die notwendigen Veränderungen pädagogischer Einsichten in der Auseinandersetzung mit anderen humanwissenschaftlichen Disziplinen werden exemplarisch dargestellt, reflektiert und in vorläufigen Ergebnissen festgehalten.
Aus dem Inhalt: Pädagogik und Aufklärung – Mädchen- und Frauenbildung – Allgemeine Pädagogik: innovativ oder antiquiert? – Erziehungswissenschaft vor der «biologistischen Wendung»? Eine Bilanz der Frauen- und Geschlechterforschung – Identität: eine Leerformel? – Sprache und Bewusstsein – Die Kunst, pädagogisch zu handeln.