Show Less
Restricted access

Wieviel Macht verträgt die Vielfalt?

Möglichkeiten und Grenzen von Medienfusionen

Series:

Ulf Böge, Jürgen Doetz, Dieter Dörr and Rolf Schwartmann

Der Band dokumentiert eine gemeinsame Veranstaltung des Mainzer Medieninstituts und der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht in Kooperation mit dem 18. Medienforum NRW im Juni 2006. Gegenstand der Diskussion waren die Anfang des Jahres 2006 getroffenen Entscheidungen des Bundeskartellamtes und der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) zu der zu dieser Zeit geplanten Übernahme der ProSiebenSAT.1 Media AG durch die Axel Springer AG. In beiden Entscheidungen werden über den konkreten Fall hinaus Grenzen für Markt- und Meinungsmacht aufgezeigt, die auf ein unterschiedliches Echo gestoßen sind. Anliegen der Veranstaltung war es, den Beteiligten an der kontrovers diskutierten und schließlich gescheiterten Fusion ein Forum zu verschaffen.
Aus dem Inhalt: Rolf Schwartmann: Fusionen von Medienunternehmen im Spannungsfeld von Verfassungs-, Kartell- und Medienrecht – Dieter Dörr: Die Springer-Entscheidung der KEK und ihre Folgen – Ulf Böge: Möglichkeiten und Grenzen von Medienfusionen – Jürgen Doetz: Die Sicht der privaten Rundfunkunternehmen.