Show Less
Restricted access

Für alle

Der Beitrag der Life and Work-Bewegung zur Begründung christlicher Weltverantwortung

Series:

Heribert Niederschlag

Die moderne ökumenische Bewegung hat eine ihrer Wurzeln in der Life and Work-Bewegung, die im deutschen Sprachraum als Bewegung für Praktisches Christentum bekannt ist. An ihrem Beginn stand die Herausforderung der Weltsituation in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts. Bei dem Bemühen, ihr zu entsprechen, ist vieles bewusst geworden und geschehen, das bei der Bewältigung der heute anstehenden Weltaufgaben dienlich sein kann. Im Glauben an das Wort der Bibel, das für die ganze Welt und für alle Menschen gesprochen ist, haben Christen verschiedener Konfessionen erkannt, dass sie in ihrer Weltverantwortung für alle in Dienst genommen sind.
Aus dem Inhalt: U.a. Entwicklungsstadien der Life and Work-Bewegung - Weltkirchenkonferenzen in Stockholm (1925) und Oxford (1937) - Kontrasterfahrungen der 20er und 30er Jahre als normschöpferische Impulse - Grundtypen und Modelle kirchlicher Weltverantwortung: Kongruenzmodell, Zweireichelehre, Communiomodell - Postulate.