Show Less
Restricted access

Regelmäßigkeiten der Entstehung einer Kodifikation des Verwaltungsverfahrensrechts in Deutschland und Österreich mit einem Ausblick auf die Europäische Union

Series:

Susanne Miecke

Ziel der Arbeit war es, die unterschiedliche Entwicklungsdauer bei der Entstehung des österreichischen Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes (AVG) und des deutschen Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) zu ergründen. Dabei wurden zeitliche Zusammenhänge in Deutschland und Österreich untersucht und verglichen. Betrachtet wurde das Verhältnis zwischen Bund, Ländern und Gemeinden ebenso wie verfassungsverändernde Ereignisse und die wirtschaftliche Lage. Daraus wurden Entwicklungsprozesse und Kodifikationsphasen hergeleitet und die Voraussetzungen der Kodifikationsreife für Verwaltungsverfahrensgesetze in Bundesstaaten ermittelt. Als Grundvoraussetzung einer solchen Kodifikation entwickelt die Autorin in Anlehnung an die von Schmidt-Aßmann geprägte Ordnungsidee des Verwaltungsrechts ein verfassungsrechtliches Pentagramm und betrachtet den Entwicklungszustand des Verwaltungsverfahrensrechts in der EU unter Einbeziehung des Kodex für gute Verwaltungspraxis.
Aus dem Inhalt: Kodifikationschancen im Verwaltungsverfahrensrecht in Deutschland, Österreich und der EU – Verwaltungsgerichtsbarkeit – Kriegsverwaltungsrecht – Föderalismusreform – Verfassungsrechtliches Pentagramm – Grundsatz der Wirtschaftlichkeit – Sachverständigenkommission zur Vereinfachung der Verwaltung – Terrorismus – AVG – VwVfG – Verfahrensgrundsätze.